opentext-enterprise-world-2017-day3.png
  • Thomas Pollinger
  • 14.07.2017
  • DE

OpenText™ Enterprise World 2017 - Tag 3

Die Enterprise World 2017 ist nun zu Ende und der letzte Tag war sehr interessant. Jedoch auch sehr erfolgreich für unsere Usergroup. Denn es sind neue Kontakte zu anderen Web Site Management Kunden aus Nordamerika entstanden, welche sich nun auch Stück für Stück zu uns in den OWUG Slack gesellen.

Dazu wurde nun eigens ein "International" Kanal aufgemacht und auch direkt alle aktuellen Mitglieder der anderen Slacks-Kanäle eingeladen. Dort können wir über die Zeit mit anderen WSM Nutzer von überall aus der Welt diskutieren, uns gegenseitig helfen, Ideen austauschen oder auch uns einfach nur informieren bzw. unterhalten ;)

Ebenso werden auch weitere Entwickler aus der CEM-Produktgruppen von OpenText™ dazukommen und stehen dann gerne für Fragen, Anregungen und Kritik bereit.
 

Was ist noch passiert?

Es gab am Morgen noch ein gemeinsames Frühstück im Rahmen des OpenText Elite Programms, zu dem Muhi Majzoub (OpenText™ Executive Vice President, Engineering) eingeladen hatte.

In dieser sehr großen Runde, konnte man als Kunde oder Partner von OpenText alle Fragen, Anregungen und auch Kritik loswerden. Dies wurde meinerseits direkt dazu genutzt um auf bestimmte, der Usergroup bereits bekannte, Missstände aufmerksam zu machen.

Das wurde sehr positiv angenommen. Muhi Majzoub hat auch nochmals ausdrücklich betont, dass Web Site Management (genauso wie Teamsite und WEM) eine aktuelle Roadmap hat, einer Weiterentwicklung unterliegt und auch weiterhin neue Integrationen, Funktionen bzw. Updates bekommen wird.

Dabei wurde nun auch zum ersten mal auch klar mitgeteilt, dass die drei WCM (Web Content Management) Produkte keine internen Rivalen sind. Sondern ganz klar für bestimmte Zielgruppen, Anwendungsfälle und Länder/Kontinete ausgerichtet sind. Dazu wurde noch ergänzt, dass die CEM/WCM Produktgruppe nicht die einzige bei OpenText™ ist, in der mehr als ein Produkt verfügbar ist und man von Kunden immer wieder diese Art Fragen bekäme.

Fakten:

  • Web Site Management wird zu 100% weiterentwickelt. Also ein Update auf Release 16 lohnt sich ;)
  • Seitens OpenText wird kein Produkt eingestellt, welches aktiv von Kunden genutzt wird.
  • Die Missstände im Vertrieb und Marketing werden sehr ernst genommen und betreffen nicht nur WSM.
  • Andere Produkte aus den Gruppen EIM, BPM oder CCM haben zum Teil mehr tiefgreifendere Probleme, als wir jemals mit WSM hatten ;)
  • Es gab in der Runde auch weitere Kunden, welche weitere Missstände als Kritik angebracht haben, also wir sind nicht alleine.
  • WSM steht bzgl. des Funktionsumfangs besser da, als jemals zuvor und wird mit Service Pack 2  für Release 16 (Oktober 2017) nochmals umfangreich erweitert.
  • Weitere Releases und Updates sind breits bis Ende 2018 in der Planung.

 

Zum Schluss...

Es gab auch noch ein 1:1 Gespräch mit Marci Maddox (OpenText™ Senior Director of Product Marketing) und dabei konnte ich sehr ausführlich erläutern wie man OpenText von aussen wahrnimmt.

Dieses Gespräch hat fast eine Stunde gedauert und wir haben sehr konstruktiv diskutiert. Auch hieraus sind Maßnahmen abgeleitet worden! Wir haben nun den direkten Zugriff auf Marci Maddox, plus ein Versprechen. Mehr dazu, auf der Tonspur, gibt es auf der nächsten OpenText Usergroup in Düsseldorf.


Fazit

Die OpenText™ Enterprise World 2017 war eine sehr große, offene, konstruktive und faire Veranstaltung. Man hat sich allen Produkten gewidmet, auch Web Site Management, in Form von Breakout Sessions, Meet the Export Sessions und in den kleinen bis großen Keynotes.

Im Gegensatz zum letztem Jahr, war um 500% mehr WSM (RedDot CMS) integriert, vor allem auch in schriftlicher Form. Man wird auch als WSM-Kunde und Mitglied der Usergroup ernst genommen.

Man hat sich Zeit genommen, zugehört und nach Lösungen gesucht. Wenn dieses Niveau gehalten werden kann, seitens OpenText™, so wird das (meiner Meinung nach) auf Dauer eine sehr gute Softwareschmiede und Zusammenarbeit.

Doch das bedeutet jetzt nicht, man kann sich ausruhen! Man wird weiterhin an den mitgeteilten Themen dranbleiben, weiter Interesse/Präsentz zeigen und auf den OUWG-Usergroups die Ergebnisse diskutieren müssen :)

In diesem Sinne, bis bald ... 

 

Social Media